YAKINDU Traceability integriert ReqSuite® QC

Das Produkt „YAKINDU Traceability“ der itemis AG aus Lünen ist eine Plattform um Projektdaten aus unterschiedlichsten Tools an einem zentralen Ort zusammenzuführen.  Dies erfolgt mit Hilfe von speziellen Adaptern, die auf datenrepräsentierende Artefakte und damit verbundene Rückverfolgbarkeitsinformationen in den angebundenen Werkzeugen oder Dateien zugreifen.

Seit März 2020 bietet YAKINDU Traceability nun auch eine Schnittstelle zu unserem Produkt „ReqSuite® QC“ an. Mit ReqSuite® QC können Anforderungen in deutscher und englischer Sprache automatisiert auf sprachliche Ungenauigkeiten hin untersucht werden, um Missverständnisse und daraus resultierende Entwicklungsverzögerungen frühzeitig zu vermeiden.

Der Vorteil unserer Zusammenarbeit besteht darin, dass unsere ausgefeilten Prüffunktionen nun in einer Vielzahl anderer Tools verfügbar gemacht werden können, ohne dass Kunde zunächst selbst ihre Systeme an unseren QC anbinden müssen. So können Nutzer weitverbreiteter Tools wie JIRA und Word, aber auch spezialisierter RM und PLM-Tools wie DOORS oder Polarion diese Funktionen unmittelbar nutzen.

Abbildung 1. Beispielhafte Prüfergebnisse von Anforderungen aus IBM DOORS

Unsere ReqSuite® QC kann dabei sowohl on-premise beim Kunden als auch über den OSSENO Cloud-Server genutzt werden. Insbesondere die Cloud-Option bietet für YAKUNDI-Kunden einen schnellen Zugang zu den Möglichkeiten des „QC“, da keine lokalen Installationen vorab notwendig werden und die Abrechnung flexibel nach tatsächlicher Nutzung erfolgt.

Bedenkenträgern sei versichert, dass in keinem Fall die geprüften Anforderungen bei uns gespeichert oder anderweitig ausgewertet werden.

Sebastian Adam
Sebastian Adam
https://www.osseno.com

Dr. Sebastian Adam ist Geschäftsführer der OSSENO Software GmbH und operativ für die Bereiche Produktinnovation und Marketing verantwortlich. Vor seiner Zeit bei OSSENO arbeitete er 10 Jahre lang als Berater, Wissenschaftler und Teamleiter für Requirements Engineering am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE). Dr. Adam hat bereits mehrere Dutzend Unternehmen begleitet und verfügt über branchenübergreifende Best Practices bezüglich der Einführung und Durchführung von Requirements Engineering.