Vortrag bei der GI-Regionalgruppe Rhein-Neckar

Am 25. Januar 2017 stellen wir bei der Regionalgruppe Rhein-Neckar der Gesellschaft für Informatik e.V. unseren Ansatz zur werkzeuggestützten Einführung maßgeschneiderter Requirements Engineering-Prozesse vor.

Zum Inhalt: Aktuelle Studien zeigen, dass sich viele Unternehmen nach wie vor mit der effizienten und effektiven Durchführung von Requirements Engineering (RE) Aktivitäten schwertun. Unternehmensspezifische, maßgeschneiderte Anforderungsprozesse haben ein großes Potential, dieser Herausforderung zu begegnen.

Der Vortrag behandelt einen neuartigen Ansatz, mit Hilfe dessen unternehmensspezifische Anforderungsprozesse semi-automatisch definiert und werkzeuggestützt durchgeführt werden können. Ziel dieses Ansatzes ist es, zum einen unternehmensspezifische Anforderungsprozesse effektiv und effizient durchführen zu können, aber auch die speziellen Herausforderungen während der Einführung von Anforderungsprozessen, wie etwa die Festlegung einer sinnvollen Erhebungsreihenfolge und die Entlastung von nicht-wertbringenden Tätigkeiten, gezielt zu adressieren. Dabei wird, basierend auf typischen RE-Projekten, der Informations- und Dokumentationsbedarf ermittelt und eine passende Anforderungsstruktur abgeleitet. Basierend darauf wird das innovative Werkzeug „ReqSuite®“ eingesetzt, mit Hilfe dessen individuelle Anforderungsprozesse konzeptionell abgebildet und mit Hilfe gängiger Office-Software bearbeitet werden können.

Los geht es um 18:00 Uhr an SRH Hochschule Heidelberg, Raum T111, 11.OG, Ludwig Guttmannstr. 6.

Anmeldungen sind über die Website der Regionalgruppe möglich.

Folien:

Sebastian Adam
Sebastian Adam
https://www.osseno.com

Dr. Sebastian Adam ist Geschäftsführer der OSSENO Software GmbH und operativ für die Bereiche Produktinnovation und Marketing verantwortlich. Vor seiner Zeit bei OSSENO arbeitete er 10 Jahre lang als Berater, Wissenschaftler und Teamleiter für Requirements Engineering am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE). Dr. Adam hat bereits mehrere Duzend Unternehmen begleitet und verfügt über branchenübergreifende Best Practices bezüglich der Einführung und Durchführung von Requirements Engineering.