Release Notes ReqSuite® RM 3.3

ReqSuite® RM 3.3 bietet die folgenden neuen Merkmale und Funktionen

Verfeinerungsansicht

Die wahrscheinlich größte Änderung in ReqSuite® RM 3.3 ist die neue Verfeinerungsansicht, die die bisherige Baumansicht ersetzt. Während die bisherige Baumansicht eine Mischung aus Kategorien, Ordnern und Beziehungen war, visualisiert die neue Verfeinerungsansicht nun explizit die vollständige Verfeinerungshierarchie innerhalb des Projekts.

Performanzoptimierung

Die Leistung von ReqSuite® RM 3.3. wurde im Vergleich zu den Vorgängerversionen deutlich gesteigert. Insbesondere Filter-, Such- und Assistenzfunktionen wurden beschleunigt.

Verbesserte Qualitätsprüfung

Der eingebaute Quality Checker von ReqSuite® RM wurde verbessert, um Anforderungsfehler mit höherer Precision and Recall zu finden. Auch die entsprechende REST API (genannt ReqSuite® QC) wurde in dieser Hinsicht angepasst.

Zusätzliche JIRA-Sync-Optionen

Die JIRA-Schnittstelle von ReqSuite® RM ist nun in der Lage, zusätzliche Felder von JIRA zu synchronisieren, die bisher nicht unterstützt wurden.

Unzählige Optimierungen

Insgesamt wurden über 100 Optimierungen in ReqSuite® RM 3.3 realisiert, um die Anwendererfahrung und die Arbeitsunterstützung weiter zu verbessern.

Sebastian Adam
https://www.osseno.com

Dr. Sebastian Adam ist Geschäftsführer der OSSENO Software GmbH und operativ für die Bereiche Produktinnovation und Marketing verantwortlich. Vor seiner Zeit bei OSSENO arbeitete er 10 Jahre lang als Berater, Wissenschaftler und Teamleiter für Requirements Engineering am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE). Dr. Adam hat bereits mehrere Dutzend Unternehmen begleitet und verfügt über branchenübergreifende Best Practices bezüglich der Einführung und Durchführung von Requirements Engineering.