REConf 2018 – OSSENO ist dabei

Vom 05. bis 09. März 2018 findet in München die REConf®, die inzwischen größte Konferenz zum Thema „Anforderungsmanagement“ in Europa, statt.

Bereits zum 17. mal trifft sich dort das „Who is Who“ des Anforderungsmanagements, um branchenübergreifend den Status Quo und die Zukunft des Requirements Engineering zu diskutieren.

Neben Keynotes, zahlreichen Fachvorträgen, wissenschaftlichen Beiträgen, einführenden und vertiefenden Workshops, wird die REConf® durch interaktive Elemente wie World-Cafes und Open Spaces ihrem Netzwerkcharakter gerecht. Abgerundet wird die REConf® durch eine große Ausstellung namhafter Produkthersteller und Dienstleistungsunternehmen, die sich auf Anforderungsmanagement spezialisiert haben.

Wie auch in den letzten Jahren werden wir von OSSENO auch 2018 sowohl mit einem Vortrag als auch einem Messestand vertreten sein. Das Konferenzmotto „Neue Wege gehen“ deckt sich dabei sehr gut mit unserer Philosophie, da wir schon seit Jahren neuartige Trends für das Requirements Engineering motivieren und bzgl. Werkzeugunterstützung eine Vorreiterrolle dahingehend einnehmen.

Planen Sie sich bereits jetzt einen Besuch an unserem Stand ein, um sich von den Vorteilen unserer Lösung ReqSuite® gegenüber den Angeboten unserer Mitbewerbern zu überzeugen!

Erfahren Sie daneben in unserem Vortrag „Anforderungsbasiertes Projekt- und Portfoliomanagement“ wie Requirements Engineering nicht mehr länger nur eine Entwicklungsdisziplin bleiben wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Vortragszusammenfassung: Anforderungen sind kein Selbstzweck, sondern sollen helfen, in Rahmen von Projekten das Richtige (und möglichst auch nur das) zu entwickeln. Deshalb ist seit langem bekannt, dass Projektmanagement und Anforderungsmanagement sich gegenseitig beeinflussen und daher bestmöglich integriert werden sollten. Doch Methoden und auch Werkzeuge hierfür sind nach wie vor nicht sauber integriert, weshalb die Verknüpfung beider Disziplinen oft nur händisch und entsprechend aufwändig und fehleranfällig erfolgt. Insbesondere durch die zunehmende Bedeutung eines projektübegreifenden Portfolio- und Demand Managements stellt sich daher die Frage, wie man entsprechende Prozesse besser integrieren kann. Der Vortrag versucht sowohl unter einem methodischen wie auch werkzeugorientierten Blickwinkel eine Antwort hierauf zu geben.

 

Sebastian Adam
Sebastian Adam
https://www.osseno.com

Dr. Sebastian Adam ist Geschäftsführer der OSSENO Software GmbH und operativ für die Bereiche Produktinnovation und Marketing verantwortlich. Vor seiner Zeit bei OSSENO arbeitete er 10 Jahre lang als Berater, Wissenschaftler und Teamleiter für Requirements Engineering am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE). Dr. Adam hat bereits mehrere Duzend Unternehmen begleitet und verfügt über branchenübergreifende Best Practices bezüglich der Einführung und Durchführung von Requirements Engineering.