Schnittstellenverwaltung

Durch Bereitstellung diverser Schnittstellen zu anderen Systemen ist mit ReqSuite® RM eine effektive und nachhaltige Nutzung projektrelevanter Inhalte systemübergreifend gewährleistet. Die Schnittstellenverwaltung von ReqSuite® RM erlaubt deshalb die Anbindung von nachgelagerten Systemen über deren (REST) API.

Um die Schnittstellen zu nachgelagerten Systemen zu verwalten, klicken Sie auf den Menüpunkt „Schnittstellen“ im Administrationsmenü. Der Hauptanzeigebereich zeigt daraufhin eine Tabelle mit allen bisher definierten Schnittstellen, die in Ihrem Mandanten bestehen (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1. Schnittstellenverwaltung in ReqSuite® RM

Zur Verwaltung der Schnittstellen stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Schnittstelle hinzufügen: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Schnittstelle hinzufügen…“ oberhalb der Tabelle. Es öffnet sich ein Eingabefenster, in das Sie den Namen der Schnittstelle und die Netzwerkadresse des zum nachgelagerten System gehörigen Servers samt Zugangsdaten eingeben sowie den Schnittstellentyp via Auswahlmenü „Werkzeugtyp“ festlegen können (vgl. Abbildung 2 links).
  • Schnittstelle bearbeiten: Klicken Sie auf das „Stift-Symbol“ in der letzten Zeilenspalte der zu ändernden Schnittstelle. Es öffnet sich ein Bearbeitungsfenster, in dem Sie alle bisherigen Angaben zur Schnittstelle anpassen können (vgl. Abbildung 2 Mitte).
  • Verbindung prüfen: Klicken Sie auf das „Häkchen-Symbol“ in der letzten Zeilenspalte der zu ändernden Schnittstelle (vgl. Abbildung 1 Mitte). Es wird geprüft, ob eine Verbindung zum entsprechenden Server unter der angegebenen Netzwerkadresse hergestellt werden kann. Das Ergebnis des Verbindungstests wird in einem Benachrichtigungsfenster ausgegeben.
  • Schnittstelle löschen: Klicken Sie auf das „Mülleimer-Symbol“ in der letzten Zeilenspalte der zu löschenden Schnittstelle. Es wird ein Abfragefenster geöffnet, in dem Sie mit Schaltfläche „OK“ das unwiderrufliche Löschen der Schnittstelle bestätigen oder mit „Abbrechen“ den Vorgang abbrechen können (vgl. Abbildung 1 rechts).
Abbildung 2. Dialogfenster zum Hinzufügen (links), Bearbeiten (Mitte) und Löschen (rechts) einer Schnittstelle

Für die Nutzung einer Schnittstelle zur eigentlichen Datensynchronisation im Rahmen eines Projekts sind weitere Einstellungen notwendig. Diese können Sie in der Schnittstellenanbindung beim betroffenen Projekt mit Hilfe der Verwaltungsfunktion „Schnittstellen zuweisen“ vornehmen.