Lizenzdaten- und Mandantenverwaltung

Die Mandantenfähigkeit des zugrundeliegenden Softwaresystems erlaubt eine datentechnisch und organisatorisch getrennte Nutzung von ReqSuite® seitens unterschiedlicher Auftraggeber z.B. auch verschiedener Abteilungen innerhalb eines Unternehmens. Alle mandantenabhängigen Kundendaten, d.h. die für den bzw. vom Auftraggeber generierten Angaben zu Benutzern, Konfigurationen sowie Projekten und Schnittstellen werden samt den zu den jeweiligen Projekten gehörigen Dateninhalten softwareseitig einem separaten Mandanten als abgeschlossene Einheit im System zugeordnet. Diese Daten sind auch nur durch den vom Mandanten autorisierten Personenkreis mittels rollenbasierter Berechtigungsprüfung zugreifbar (siehe Benutzerverwaltung für Näheres zu diesem Thema).

Hinweis: Die Mandantenverwaltung obliegt in erster Linie der OSSENO Software GmbH. Die Installation eines autarken ReqSuite®-Systems mit eigener Mandantenverwaltung in einem Unternehmen ist darüber hinaus je nach Kundenlizenzmodell individuell auch möglich.

Abbildung 2. Lizenzdatenverwaltung in der ReqSuite®-WebApp

Ein für die Administration der Kundendaten seines/r Mandanten autorisierter Benutzer kann die aktuell gültigen Mandantenmetadaten mittels Menüreiter „Mandanten“ über die linke Navigationsleiste in tabellarischer Form aufrufen (vgl. Abbildung 2).

Hinweis: Der Eintrag zu „Kontaktperson“ in der Mandantenverwaltung ist lediglich als Hauptansprechpartner in Verwaltungssachen eines Mandanten zu betrachten, der nicht zwingend ein lizensiertes ReqSuite®-Benutzerkonto benötigt.